Benutzeranmeldung

Stockelsdorfer Schüler laufen erneut auf Helgoland!

Große Freude beim Laufteam der G-H-S Stockelsdorf nach der Siegerehrung in Malente: Die Helgoland-Qualifikation wurde wieder geschafft!

Wie schon im vergangenen Jahr, haben sich die Schülerinnen und Schüler der Lauf-AG der Gerhard- Hilgendorf- Gemeinschaftsschule Stockelsdorf wieder einmal bei der  Qualifikation für den Helgoland-Staffel-Marathon der Schulen in Schleswig-Holstein geschafft. Beim Kreisentscheid am vergangenen Dienstag auf der anspruchsvollen Strecke in Bad Malente setzten sich die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2006 und jünger mit einem knappen Vorsprung von einer Minute hauchdünn gegen die starke Konkurrenz des Voss- Gymnasiums aus Eutin. Seit Anfang Februar konnte AG-Leiter und Lehrer Robert Leu jeden Dienstag nach Unterrichtsschluss jeweils mehr als 30 laufbegeisterte Kinder begrüßen, die sich bei Wind und Wetter auf die Strecken verschiedener Längen begaben. Die Qualifikation für das Großereignis Mitte Juni auf der einzigen deutschen Hochseeinsel ist nun der verdiente Lohn für all die Trainingseinheiten.

Die erste Mannschaft der Gemeinschaftsschule mit Luisa Prahl, Frieda Dau, Malin Koepke,  Luca Böhle, Claas Hochmuth, Rami Ahmad, Vater Roland Edelmann und Lehrer Leu erreichte am Ende eine Gesamtzeit von 2 Stunden und 51 Minuten – schneller wurde in den vergangenen 17 Jahren, seit es diese tolle Veranstaltung gibt, selten gelaufen. Aber auch die zweite Mannschaft, die aufgrund der vielen AG-Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeldet wurde, schlug sich wacker: Mila Baltic, Luisa Söllick, Emily But, Kjell Mittelstädt, Hannes Reinold, Nis Karlberg, Vater Karsten Groth und Lehrer Christian Schrader belegten einen respektablen 6. Platz – mit nur drei Sekunden (!) Rückstand auf den Fünften.  

Der besondere Charme der Veranstaltung, die der Kreisschulsportbeauftragte des Kreises Ostholstein, Jan-Eric Hertwig, als die ,,qualitativ anspruchsvollste und zugleich schönste im gesamten Schulsport“ bezeichnete, liegt neben der tollen Strecke darin, dass nicht nur die Schülerinnen und Schüler gegeneinander antreten, sondern dass pro Team auch ein Elternteil und eine Lehrkraft bis an ihre Leistungsgrenze gehen müssen, um für den Erfolg der Mannschaft zu sorgen. Dass es zu diesem Erfolg kam, war bis zuletzt aufgrund einer holprigen, von Verletzungen und Terminschwierigkeiten geprägten Vorbereitung, nicht zu erwarten. Umso größer war die Freude beim gesamten Stockelsdorfer Team.

Einen großen Dank richten die Lehrkräfte Schrader und Leu an dieser Stelle an die unterstützenden Lehrkräfte der G-H-S sowie die Schüler Svea Treuschel, Antonia Kruse und Thorge Clasen aus der Klasse 10b, ohne deren Unterstützung die Durchführung der Lauf-AG nicht möglich gewesen wäre. Nun heißt es Daumen drücken für den Helgoland-Staffel-Marathon am 14. und 15. Juni – und für eine ruhige Überfahrt!

Druckversion
Für das Kontaktformular steht keine Druckversion zur Verfügung!