Ein wichtiger Schritt in Richtung Abschluss ist die Projektarbeit im 9. Jahrgang.


Ziel der Projektarbeit ist die Erstellung einer Gruppenarbeit zu einem Wahlthema/einer Leitfrage. Diese Arbeit setzt sich zusammen aus

  • dem schriftlichen Teil, der Dokumentation,
  • dem mündlichen Teil, der Präsentation,
  • und dem praktischen Teil, des Produktes.

Die Beurteilung dieser Arbeit ist Bestandteil des Schulabschlusses. Die Gewichtung der Projektarbeit entspricht einem Schulfach.

Wir arbeiten intensiv daran, den Schülerinnen und Schülern die notwendigen Fähigkeiten, Methoden und Kenntnisse zu vermitteln, die für die Erarbeitung einer Projektarbeit notwendig sind.

Eine enge Begleitung erfahren die Projektgruppen durch den regelmäßigen Austausch mit ihrem Projektbetreuer und ihre Klassenlehrkräfte. Die betreuende Lehrkraft trifft sich mehrfach mit der Projektgruppe, um alle Details der Arbeit zu besprechen.


 

Kurzübersicht zum Ablauf eines Projektes

 

Was ist ein Projekt?

Ein Projekt ist eine Lernform, bei der es um das selbstständige und eigenverantwortliche Lernen Bearbeiten einer Aufgabe oder einer Problemstellung in der Gruppe geht.

Das Ergebnis soll ein Produkt im weitesten Sinne sein (z.B. ein Videofilm, ein Theaterstück, ein angefertigtes Modell, eine Fotoausstellung …)

Der Lösungsweg bzw. die Bearbeitung der einzelnen Teilschritte muss in der vorgegebenen Zeit selbstständig geplant und durchgeführt werden.

Während der Arbeit wird das Projekt dokumentiert und am Ende wird es präsentiert.

 

Warum soll ich die Projektmethode lernen?

Die Projektmethode ist eine Lernform, die dir eigenständiges Arbeiten ermöglicht. Während sonst meist eine Lehrkraft den Rahmen für deine Lernhandlungen plant, kannst du dir hier selbst einen Arbeitsplan aufstellen, merkst selbst, wenn du Fehler machst und kannst daraus lernen.

In der Arbeitswelt wird mittlerweile viel in Projekten gearbeitet. Viele Arbeiten sind heute so kompliziert, dass ein Einziger sie nicht bewältigen kann. Für konkrete Aufgaben werden Projektteams gebildet, die innerhalb einer bestimmten Zeit gemeinsam ein Problem lösen müssen. Jeder bringt hierbei sein Fachwissen und seine Fähigkeiten in die Arbeit ein. Damit ein Projekt funktioniert, müssen sehr genaue Absprachen getroffen werden, wer was in welcher Zeit tut. Nur wenn sich jeder an die Projektplanung hält, kann ein Problem erfolgreich gelöst werden. Die Arbeit an schulischen Projekten bereitet dich also sehr gezielt auf die Anforderungen im Beruf vor.


Wie läuft ein Projekt ab?

1.) Themenfindung und Gruppenbildung (3 bis 4 Schüler)

  • Was ist unser Thema/unsere Leitfrage?
  • Welche Teilgebiete gibt es bei diesem Thema?
  • Was ist unser Vorhaben?
  • Was gehört alles zu diesem Vorhaben?
  • Welches Produkt wäre möglich?

2.) Entwicklung eines Lösungs- und Arbeitsplanes: „Unser Thema und unsere Projektplanung“

  • Welche einzelnen Themengebiete/Fragen müssen bearbeitet werden?
  • Welches Material brauchen wir?
  • Wie muss jeder vorgehen, um sein Themengebiet/seine Fragen zu bearbeiten?
  • Welche Teilschritte müssen genau durchgeführt werden?

3.) Arbeit am Projekt / Erledigung der einzelnen Aufgaben

  • Herstellung des Produktes
  • Lösen der einzelnen Teilaufgaben
  • Erarbeiten der einzelnen Teilbereiche
  • Arbeitsstand immer wieder mit Zeit- und Arbeitsplan vergleichen

4.) Projektdokumentation erarbeiten

In der Projektdokumentation werden die einzelnen Arbeitsschritte in einer Projektmappe dokumentiert. Für die jeden Arbeitsschritt wird aufgeschrieben, was geplant war und was tatsächlich passiert ist.

Auch die Überlegungen, was gut und was nicht so gut gelaufen ist, gehören in die Dokumentation.

Der individuelle Anteil muss erkennbar sein.

5.) Präsentation

Das Projekt und das Produkt werden vorgestellt.

 

Du möchtest noch genauere Informationen zu dem Thema Projektarbeit?

Hier findest du den aktuellen Projektleitfaden, Tipps zum Finden der Leitfrage sowie die Themen der Sperrliste.

Bei Fragen steht dir die Koordiantorin 9/10, Frau Pophal, gerne zur Verfügung.