Beratung an der GHS bedeutet, dass hier Menschen für die Kinder und Jugendlichen da sind, wenn sie irgendwie nicht mehr weiter wissen und ein Thema sie belastet. Das kann sehr unterschiedliche Gründe haben. Bei uns zählt jede*r Einzelne und wir hören allen zu! Gemeinsam fällt uns sicher etwas ein, das helfen kann.

Wer sind wir?

Tina Nesemann: Frau Nesemann ist als Verbindungslehrerin von den Schüler*innen gewählt worden. Sie engagiert sich sehr dafür, dass Sorgen auch angesprochen werden können und sucht gemeinsam mit allen nach einer Lösung. Auch bei Konflikten zwischen Schüler*innen und Lehrkräften kann die Verbindungslehrerin helfen. Außerdem ist sie zuständig für die Schülervertretung (SV). Beim Vertretungsplan am Lehrerzimmer 1 findet man auf einem schwarzen Brett Neuigkeiten von Frau Nesemann. Sie bietet regelmäßig eine Sprechstunde an.

Ole Schwardt: Herr Schwardt bietet als Beratungslehrer vertrauliche Einzelgespräche an. Auch Gespräche mit Menschen, die einen Konflikt miteinander haben, sind möglich. In den meisten Fällen finden die Gespräche in einer Schulstunde ungestört in der Schülerbücherei statt.

Friederike Matthiensen: Auch Frau Matthiensen wird Beratungslehrerin und ist zurzeit in Ausbildung. Bei kniffligen Fällen, bei denen sie noch an ihre Grenze kommt, arbeitet sie mit Herrn Schwardt zusammen.
 

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu unserem Schulsozialpädagogen Tim Jelonnek.